Microsoft kauft Nokia Mobilfunk Sparte

1200-flagship-store-0003Erst der Rückzug von Steve Ballmer als Microsoft CEO und jetzt folgt die Meldung von Nokia, dass das Unternehmen seine Handy-Sparte verkaufen werde. Microsoft übernimmt für 5,44 Milliarden US-Dollar das finnische Unternehmen, das in den letzten Jahren immer mehr Boden und Anschluss an den Markt verloren hatte.

Mit Nokia verschwindet wohl der bekannteste der Handy-Pioniere, der mit seinen Handys den kommerziellen Markt des Mobilfunks kräftig mitgestaltete. Diese Zeiten sind längst Vergangenheit. In den letzten Jahren kämpfte das Unternehmen gegen den stark anwachsenden Markt und der Konkurrenz aus Asien. Die mobilen Betriebssysteme Apple iOS und Google Android wuchsen in einer wichtigen Phase sehr viel stärker als Nokias eigenes Betriebssystem Symbian. Zuletzt versuchte Nokia mit Microsoft Windows Phone den Sprung in die Gewinnzahlen zu schaffen. Während sich Nokia in Zukunft auf Netzwerktechnik konzentrieren werde, übernimmt Microsoft das angeschlagene, einst führende Handygeschäft und wird es wohl für das eigene Betriebssystem ausbauen.

Die zuletzt erfolgreich scheinende Kooperation aus Nokia Hardware und Microsoft Software schürte bereits seit einiger Zeit Übernahme Gerüchte. Der sich nun im Rückzug befindliche Microsoft Chef Steve Ballmer sprach sich aber gegen einen Kauf aus, der Preis sei ihm zu hoch gewesen, heißt es. Dessen Rückzug könnte also im engen Zusammenhang mit dem geplanten Unternehmenskauf stehen. Auch wenn der scheidende CEO sich selbst eine Austrittsfrist eingeräumt hatte und bei seiner Nachfolge mitbestimmen möchte, scheint es doch so, dass die Geschäftsausrichtung von anderen Stellen aus geleitet wird.

Wie es bei der Pressemitteilung von Nokia zu entnehmen ist, berechnet sich die Verkaufssumme aus Diensten und Geräten sowie aus bereits bestehenden Patentlizenzen. Dieser Anteil soll sich auf rund 1,65 Milliarden US-Dollar belaufen. Die Übernahme soll für Anfang 2014 geplant sein.

Bildquelle: Nokia.com

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

five × 2 =