Google Nexus 5 ab sofort auch in Rot erhältlich

nexus5coverrotGoogle hat seine Produktfamilie um das Nexus 5 in der Farbe rot erweitert. Damit folgt der Suchmaschinenkonzern dem aktuellen Trend, Smartphones in mehreren Farben anzubieten. Die neue Version zeigt nur diesen einen äußerlichen Unterschied, ansonsten bietet es die gleichen Spezifikationen wie die Versionen in: schwarz und in weiß.

Die neue Google Nexus 5 Version fällt sofort auf, die Farbe wirkt kräftig und steht im starken Kontrast zum schwarzen Display und den Schaltern und der Kamera auf der Rückseite. Die Farbe Rot ergänzt nun die bisherigen Versionen, und zwar in beiden Speichervarianten 16 GB und 32 GB. Wir berichteten bereits im November 2013 über den Verkaufsstart des neuen Google Smartphone, das wie bereits beim Vorgänger auch, von LG produziert wurde. Wie aus dem damaligen Beitrag zu erkennen ist, tauchten bereits zu diesem Zeitpunkt die ersten Fotos in dieser Farbvariante auf. Zum Verkaufsstart gab es dann doch nur die bekannten Versionen in schwarz und weiß.

Anhand der Kommentare in unterschiedlichen Foren und Blogs zeigt sich, dass diese Entscheidung für viele zu spät kommt, zwar gefällt den Leuten die neue Version auch, dennoch äußern sie Unverständnis darüber, dass Google mit dieser Version erst so spät kommt – zu spät sogar, so die Meinungen. Aus diesem Grund ist es auch kaum erklärbar, warum Google die Farbvariante zwar von Anfang an angekündigt hatte, es aber versäumt hat, mehr Auswahl zu präsentieren. Hierbei könnten zumindest unterschiedliche Gründe in Erwähnung gezogen werden:

  1. Google hat mit dem Angebot der zusätzlichen Farbvariante gewartet, weil die Produktionsanlagen nur auf die bisherigen Versionen ausgelegt waren und erst eine bestimmte Marge an Geräten in Schwarz und Weiß verkauft werden sollte.
  2. Bislang verkörperte Motorola das Angebot an farbigen Smartphones, beim Motorola Moto G, gibt es Rückschalen in unterschiedlichen Farben. Ein gleichzeitiges Angebot des roten Nexus 5 hätte für Google Umsatzeinbußen bedeutet, mit dem Verkauf von Motorola an Lenovo, besteht dieser Umstand nun nicht mehr.
  3. Google legt mit der roten Variante nach um den Umsatz des Nexus 5 neu zu befeuern und neue Kunden für sich zu gewinnen, die bei den Varianten schwarz und weiß noch nicht angesprochen wurden.

nexus5titelGerade im Vergleich zu anderen Geräten zeigte sich das bisherige Angebot nicht wirklich als günstig. Der Budgetbrecher kam dann schließlich mit dem bereits genannten Smartphone der verkauften Motorola Sparte. Das Nexus 5 biete zwar bessere Spezifikationen, kostet aber in der kleineren Speichervariante mit 16 GB: 349,- Euro, die 32-GB-Variante: 399,- Euro. Das Moto G gibt es bereits ab 169,- Euro. Die Konkurrenz in den eigenen zeigte sich daher vielleicht als geschäftsschädigend.

Das Google Nexus 5 bietet ein großes 4,95-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (445 ppi). Die rückseitige Kamera mit 8-MP-Auflösung wird durch eine Frontkamera mit 1,3-MP Auflösung ergänzt. Als CPU wird der Quad-Core-Prozessor von Qualcomm mit 2,26 GHz genutzt, der Arbeitsspeicher beträgt 2 GB. Das Nexus 5 nutzt als erstes Smartphone die neue Google Android Version 4.4 (KitKat).

Bildquelle: google.com

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

5 × five =