Wiko Highway: Neues Smartphone mit Octa-Core CPU zum Kampfpreis

afedfb87ac31e67aea87fec980b3dd62Ein im Mainstream noch recht unbekannter Hersteller von Smartphones ist das Unternehmen aus Frankreich mit dem kurzen Namen Wiko. Die Geräte besitzen definitiv einen Coolnesfaktor und heben sich erfreulicherweise genau deshalb von dem Einerlei auf dem Androidmarkt ab. Jetzt kündigt Wiko sein neues Flaggschiff an, mit nicht weniger als einem 8-Core-Prozessor und das für gerade einmal rund 350 Euro.

Mit Smartphonebezeichnungen wie: Darkfull, Darkmoon, Darknight oder Darkside, umhüllt das französische Unternehmen Wiko seine Geräte in einen dunklen, spacigen und sogar geheimnisvollen Deckmantel. Hinter der coolen Fassade präsentieren sich durchwegs Geräte, mit großem Display und weiteren feinen Features zu recht günstigen Preisen. Nun ist mit dem Highway ein wahrer Kraftprotz angekündigt worden, der mit nicht weniger als einem Octa Core-Prozessor also mit 8 Kernen auftrumpfen soll.wikogeraete

Vom Design erinnert das Highway an Geräte wie das Sony Xperia X, wie der Sony Bolide kommt auch das Wiko Highway in einer Hülle aus Glas und Aluminium. Dabei ist es extrem flach und fällt mit 7,7 mm Dicke auch kaum ins Gewicht. Die Bedienungsknöpfe befinden sich an der Seite und sind daher gut erreichbar. Aushängeschild ist klar der neuartige Prozessor, der mit jeweils 8 Kernen 2 GHz zur Performance schickt. Davon soll die Bedienung wie auch das Energiemanagement profitieren. Im Showroom des Herstellers prangen die Geräte mit farben- und kontraststarken Weltraumbildern, tatsächlich bringt das 5-Zoll-Display (12,7 cm) eine Auflösung 1920 x 1080 Pixel bei einer Dichte von 441 PPI. Damit sehen nicht nur schicke Wallpaper grandios aus, sondern auch Medieninhalte wie Filme oder Fotos.

Für die scharfe Aufnahme von Bildern sorgt eine 16 MP Fotokamera, inklusive Sphere Modus (360 Grad) und Magic Camera für künstlerische Filter und Anstriche. Selbst die Frontkamera bringt 8 MP, Videos werden in Full HD bei 1920 x 1088 Pixel aufgenommen. Um den Superlativen noch eins aufzusetzen, soll der Kampfpreis von ca 350 Euro nicht unerwähnt bleiben.

Wo liegen also die Einschränkungen dieser digitalen Eier legenden Wollmilchsau? Gibt es hier einen Haken? Durchaus, aber das ist auch schon wieder relativ zu bewerten. So unterstützt das Highway kein LTE – in diesem Bezug surft man mit dem Wiko Smartphone keineswegs auf dem Daten-Highway. HSDPA+ sind das höchste der Geschwindigkeitsgefühle. Weiterhin ist der interne Speicher von 16 GB nicht erweiterbar, Selbiges gilt auch für den 2450 mAh starken Akku, der fest verbaut ist. Diese Punkte trüben als ein wenig das anbahnende Highend Erlebnis des Wiko Highway. Dafür bietet es aber die Möglichkeit von Multi-SIM, also gleich zwei Mobilfunkkarten einlegen und nutzen zu können.

Erhältlich sein wird das Wiko Highway ab März und richtet sich aufgrund der Daten und des Preises an Performance Liebhaber, für die Medienwiedergabe und nicht zuletzt wegen des Designs und Leute mit Anspruch an Coolness und Livestyle. Als Betriebssystem ist Android Jelly Bean installiert, für ein flottes Erlebnis sorgen außerdem 2 GB RAM.

Alle Bilder Quelle: Wiko.com

2_17adf8e1a03bf35336814e0298556301

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

twelve + 8 =