Microsoft stellt neues Betriebssystem für Smartphones und Tablets vor

Build 2014 KeynotesMicrosoft lud diese Woche zur eigenen Entwicklerkonferenz im heimischen Silicon Valley ein. Smartphonebesitzer mit  Windows Phone als Betriebssystem dürfen sich über ein lang herbei gesehntes Systemupdate freuen, außerdem wurden zwei neue Smartphones für unterschiedliche Ansprüche vorgestellt.

Microsoft ist neben dem Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 8 und der noch nicht vollständig vollzogenen Nokia Übernahme, vor allem für sein PC-Betriebssystem bekannt. Windows 8.1 wird künftig wieder mit dem zuletzt fehlenden Startmenü ausgestattet werden und damit auf viele kritische Meinungen der Windows User Rücksicht nehmen – dies als kleiner Exkurs zur Tagesordnung der Microsoft Präsentation in dieser Woche.

OneDrive-2014-04-03Microsoft liegt mit seinem mobilen OS deutlich hinter Apple iOS und Google Android zurück

Weil das kalifornische Unternehmen dringend Boden zur Konkurrenz gut machen muss, sieht sich Microsoft dazu veranlasst sein Betriebssystem für mobile Endgeräte zukünftig kostenlos abzugeben. Bislang wurden zumindest für das Computerbetriebssystem Lizenzpreise erhoben. Mit der kostenfreien Abgabe wird direkt die kalifornische Konkurrenz aus Mountainview und Cupertino angegriffen. Eine Einschränkung gibt es aber dennoch: MS Windows und Windows Phone sind bis zur einer Bildschirmdiagonale bis hin zu 9 Zoll kostenlos, alles, was größer ist, wird weiterhin nur gegen eine kostenpflichtige Lizenz freigeschaltet. Trotz dieser Einschränkung wird besonders das mobile Microsoft OS für Smartphonehersteller interessant werden, diese mussten nämlich bisher ebenfalls deutliche Lizenzgebühren pro Gerät an Microsoft entrichten.

Siri lässt grüßen

Zu den Neurungen von Windows Phone 8.1 gehört als wichtigstes Feature die Integration eines Sprachassistenten. Die virtuelle Kommunikationsschnittstelle wird mit dem Namen Cortana bezeichnet und wird ähnlich, wie Siri von Apple, durch eine weibliche Stimmfarbe auf die Nutzeranfragen antworten. Dabei greift Cortana auf die Suchmaschine Bing zurück und nutzt dadurch Datenbanken von Microsoft. In diesem Kontext können weitere Microsoft-Schnittstellen genutzt und in Windows Phone 8.1 integriert werden. Bei der Vorstellung ist Cortana nur als Beta Version verfügbar gewesen, die Einführung soll zuerst in den USA vollzogen werden.

OneDrive-2014-04-03Windows Phone 8.1 zeigt sich Hardware-freundlich

Zu den weiteren Windows Phone 8.1 Verbesserungen gehören außerdem ein verbesserter App Store, reduzierte Systemanforderungen an die Smartphone Hardware, eine Neuerung der Tastaturfunktion (ähnliche Swype-Funktion bei Android), die das Wischen von Tastaturanschlägen erlaubt, die Finger müssen nicht bei jedem Anschlag neu aufgesetzt werden. Das integrierte Benachrichtigungssystem soll ebenfalls durch ein Update besser, beziehungsweise umfangreicher funktionieren. Weil der Trend deutlich zur Nutzung von Dual-SIM-Karten geht, ist die Unterstützung dieser dualen Mobilfunkanbietertechnik ebenfalls Teil von Windows Phone 8.1

Die ersten Geräte mit dem neuen Microsoft OS Windows Phone 8.1 werden die ebenfalls vorgestellten Nokia Smartphones Lumia 630 und Lumia 930 sein. Die Vorstellung der Devices folgt in Kürze.

 

Bilderquelle: Microsoft.com

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

twenty + eleven =