LG steht jetzt auch auf Kurven und stellt neues Modell vor

lggekruemmt1Samsung hat es mit dem Samsung Galaxy Round vorgemacht, die Konkurrenz von LG versucht nun ebenfalls die Kurve zu bekommen. Allerdings zieht es die Südkoreaner damit in eine andere Richtung.

Südkoreanisches Kräftemessen – Wer verbaut das gebogenste Smartphone?

Im Gegensatz zu den Landsmännern von Samsung verformt LG das G Flex mit einer Biegung auf der Geräte Ober- und Unterseite. Das Technik Blog Engadget veröffentlichte nun erste Fotos über das noch unbestätigte Smartphone, das ein wenig dem Kulthandy von Nokia, dem 7110 ähnelt, zugegebenermaßen aber auch nur sehr weit entfernt mit diesem zu vergleichen ist. Das Handy aus dem Jahr 1999 setzte seinerzeit ebenfalls auf ein ähnliches Gerätedesign hinsichtlich der Biegung, das war es aber auch schon mit der Verwandtschaft. Beim LG G Flex kommt natürlich neueste Technik unter die gekrümmte 6-Zoll-Haube, entsprechenden Informationen zufolge kommt der aktuelle Snapdragon Quad-Core Prozessor von Qualcomm zum Einsatz. Dieser taktet mit 2,2 GHz. Als Arbeitsspeicher werden 2 GB angegeben. Die Kamera ist wie bereits beim LG G2 in der Mitte der Geräterückseite eingebaut und verfügt über eine Auflösung von 13 Megapixeln. Eine weitere Design- und Funktionsübernahme des LG G2 beschreibt der Umstand, das sämtliche mechanischen Funktionsbuttons in dieser Mittelkonsole auf der Geräterückseite arrangiert sind.

lggekruemmt2Display aus Kunststoff mit First Aid-Funktion

Das gebogene Display wird von LG Curved Display bezeichnet. Entgegen der Vorstellung wird das Material nicht aus Glas sein, sondern aus einem speziellen Kunststoff, der einerseits die Wölbung ermöglicht und zusätzlich viel leichter sein soll, als die üblichen Glasproduktionen. Entgegen der Erwägung, dass dies einer Art von Qualitätsminderung entspricht, ist dem nicht so. Das Curved Display soll über eine spezielle Eigenschaft verfügen, die mit einem Selbstheilungsfeature bezeichnet werden kann. So sollen kleine Kratzer oder eventuelle Risse von selbst verschwinden.

lggekruemmt3Erscheinungsdatum und Verfügbarkeit

Das LG Flex soll noch im November auf dem Markt erscheinen, ob es allerdings auch in Deutschland zu beziehen sein wird, bleibt fraglich, scheinbar betrachtet LG dieses Projekt ebenfalls als einen Art Testdurchlauf, unterschiedliche Quellen verweisen auf eine recht niedrige Fertigungsauflage, an solch ein Gerät zu kommen, dürfte also nicht ganz einfach werden.

Neue Art von Akku?

Interessant ist ebenfalls die Frage nach der Formgebung des Innenlebens des LG G Flex. Werden die einzelnen Bestandteile eine angepasste Krümmung aufweisen und hält ein entsprechend geformter Rahmen die herkömmlichen Bauteile im geeigneten Winkel? Zumindest soll der Akku, dem Smartphone angepasst sein und ebenfalls gekrümmt sein.

Alles eine Frage der Tragbarkeit

Auch wenn das LG G Flex eine andere Form der Gehäusekrümmung aufweist als das Konkurrenzprodukt von Samsung, wird sich einem dennoch die Frage über den praktischen Nutzen eines solchen Designs stellen. Es mag vielleicht ästhetisch sein, und vielleicht gibt es auch doch einen kleinen praktischen Vorteil gegenüber des Galaxy Round. Das LG G Flex kann aufgrund der eigenen Wölbung besser in Gesäßhosentasche verstaut und getragen werden. Samsung verweist dagegen beim Galaxy Round auf die Besonderheit der Tragbarkeit in einer Seitenhosentasche. Ich frage mich letztlich, wie sich die Konkurrenz von Apple diesen Vorlagen stellen soll. Zumindest beim neuen Mac Pro haben es die Kalifornier geschafft aus der Quadratur den Kreis zu schaffen und dem Profi Mac ein zylinderförmiges Design spendiert. Mal sehen, wie es dann mit der nächsten Generation des iPhone aussieht.

Bildquelle: engadget.com

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

20 + one =