Enter Ingress!

ingresslogoMan könnte es vielleicht auch so bezeichnen: Googles Ingress verhält sich zu Apples iOS wie die Zauberwelt von Harry Potter zur Realität der Muggel. Warum nur dieser Vergleich und was ist, bitte dieses Ingress? Nun, soviel sei verraten, ab dem 14. Dezember verlässt Ingress die Beta-Phase, wird sozusagen ganz offiziell.

Bei Ingress handelt sich um ein Android Game der ganz speziellen Art. Es vermischt virtuelle Realität, Augmented Reality und das wahre Leben so wie es die meisten von uns kennen (iOS Nutzer und andere Game-Unwillige ausgenommen). Für Ingress Spieler, beziehungsweise Agenten gibt es zwei Seiten, für die es sich fortan zu kämpfen lohnt.

Der Spielhintergrund-Story

ingresssonar2Ein Wissenschaftsteam hat während seiner Arbeit eine mysteriöse Entdeckung gemacht und eine unbekannte Energieform ausfindig gemacht, deren Energie und Identität völlig unbekannt ist. Eines aber scheint klar zu sein, diese Kraft scheint sehr mächtig zu sein und sie vermag es die Gedanken der Menschen zu beeinflussen. Ganz nach der Natur der Menschheit, ist es klar, dass diese Energie kontrolliert werden muss, bevor sie uns kontrolliert (offtopic: Das Spiel saugt tatsächlich viel Energie des Android Smartphone, viele Regress Spieler bewegen sich deshalb auch nur mit zusätzlichem externen Akku durch die Ingress-Realität-Spiellandschaft). Aufgrund dieser Entdeckung spalten sich fortan zwei mächtige Initiativen. Die “Erleuchteten”, die an die Macht glauben, beziehungsweise dafür eintreten sich diese Untertan zu machen und zu nutzen. Eine zweite Anhängerschaft beschreibt der “Widerstand“, der dafür eintritt, sich gegen diese Macht zu stellen und die Menschheit davor zu schützen.

Das Spiel, die Realität

Der Spieler entscheidet sich für eine Seite und tritt als Agent auf. Dafür nutzt er die reale Welt um Geheimnisse zu entdecken und bestimmte, wichtige Orte aufzusuchen. Je nach Öffentlichkeitsfaktor können Portale installiert werden, die sich auf das Spielgeschehen auswirken. Vorsicht ist dann geboten, wenn die Grenzen zwischen der Realität und der virtuellen Echtheit von Ingress zu verschwimmen drohen. Es gibt unzählige Kommentare in Foren, die von teils abstrusen Geschichten erzählen, wie zum Beispiel von einem User, der solch ein virtuelles Portal
vor einem echten Kindergarten eingeloggt hat. Aufgrund der Betriebsamkeit dieser Einrichtung schien dieser Ort als geeignet. Nun patrouillierte dieser Spieler diesen Ort um weitere Spieler-Agenten, zu treffen oder zu observieren. Irgendwie, schien dies der Öffentlichkeit nicht ganz geheuer und die Polizei wurde verständigt, weil die Erzieher und Eltern glaubten einen Triebtäter vor sich zu haben, zumindest irgendjemand, der sich mit seinem Smartphone auffällig zeigt. Den gerufenen Polizeibeamten musste der Spieler nun den Sinn beziehungsweise den Unsinn dieses Spieles verständlich machen. Ob diese Geschichte nun wahr oder nur erfunden ist, soll hier gar nicht beurteilt werden, einzig die unterschiedlichen Wahrnehmungen Beteiligter und Unbeteiligter darstellen, daher auch der Harry Potter – Muggel Vergleich am Anfang dieses Artikels.

Zeit für jede Menge Verschwörungstheorien

Bislang blieb das Spiel in einer Art Beta Phase verborgen. Zum 14. Dezember wird Ingress nun ganz offiziell und all die Leute, die bislang noch keine Ahnung von diesem bahnbrechenden Spiel hatten oder kein Android Smartphone besitzen, können dies also noch nachholen. Übrigens, Ingress gibt es nur für Google Android Spieler, iOS Nutzer dürfen hier also nicht teilhaben. Bleibt nur zu hoffen, dass manche Fanboys nicht tatsächlich glauben, sich in einer Art von Krieg zu befinden (nichts gegen dieses ungewöhnliche Spielkonzept an sich). Ein weiterer interessanter Aspekt ist auch hier wieder der Standpunkt des Datenschutzes. Die Spieler geben nämlich während ihrer Streifzüge durch die Realität ihre Bewegungsdaten und Loggs ganz freiwillig an Google weiter. Um als Letztes noch einmal eine Art Überleitung zu wagen, steckt hinter dieser ominösen Energie, welche die Wissenschaftler entdeckt haben vielleicht doch das Unternehmen Google, das mithilfe dieser Energie versucht uns zu manipulieren?

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

twenty − 6 =