8 Rechenkerne und Dual SIM-Modus – Huawei hat mit dem Ascend G 750 Großes vor

hgroßansicht2Im Wettstreit um das stärkste und schnellste Smartphone auf den Markt hat sich auch Huawei mit dem Ascend G750 angemeldet. Es kommt mit der neuen CPU Bestückungs-Superlative dem Octa-Core-Prozessor. Huawei verweist damit auch gerne auf PS Boliden aus dem Motorsport und nennt das Paket: 8 Zylinder.

Der chinesische Konzern Huawei zeigt sich in den letzten Jahren stark bemüht das mobile Kommunikationsfeld von hinten aufzuräumen. Auch wenn die Smartphones noch nicht so beliebt wie die der anderen großen Android-Konkurrenten sind, können die Mobiltelefone mit starker Leistung und im Vergleich dazu recht günstigen Preisen überzeugen, so auch beim G 750, das ab 300 Euro erhältlich sein soll. Das Smartphone wurde bereits im Februar vorgestellt und soll ab April in den Läden stehen. Was es bei solch einem Preis zu erwarten gibt, zeigen die folgenden Daten und Features:

Von Außen betrachtet:

Das Ascent G 750 zeigt sich mit einem 5,5-Zoll-Display und einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Die Außenmaße betragen 77,54 mm Breite, 149,5 Höhe und 8,9 mm in der Tiefe, das Gewicht beträgt 162g. In diesem Bereich zeigt sich das Smartphone sozusagen im Bereich des üblichen. Inzwischen immer gefragter werden Smartphones die im Dual SIM Modus betrieben werden können, so auch das Huawei Ascend G 750. hier wird wahlweise die Funktion jeweils einer SIM Karte oder aber auch beider gleichzeitig ermöglicht. Das ist praktisch, wenn der Nutzer zwischen geschäftlichen und privaten Diensten unterscheiden möchte.

Verdoppelter 4-Kern-Prozessor auch doppelt so schnell?

Die wirkliche Stärke kommt wie bereits am Anfang erwähnt direkt aus dem Rechenzentrum des Smartphones. Mit gleich 8 Rechenkernen anstatt den aktuell noch eher üblichen 4, bekräftigt Huawei das Doppelte an Geschwindigkeit aus dem Mobiltelefon herausholen zu können. Dies gilt natürlich auch nur dann als richtig, wenn man auch direkt die Taktfrequenz miteinbezieht, hier taktet das Ascend G750 mit 1,7 GHz. In dieser Hinsicht gibt es also durchaus auch noch Quad-Core-Modelle anderer Hersteller, die rein im GHz-Bereich schneller sind. Letztlich sind hier auch Faktoren wie genutzte Programme und Spiele und Multitasking relevant – je nachdem wie intensiv die Rechenleistung der CPU ausfällt.

hgroßansicht

RAM – State of the Art aber im Auslieferungszustand schwache ROM-Kapazität

Damit die 8-Kern-CPU auch ordentlich Arbeitsspeicher zur Seite gestellt bekommt, hat Huawei dem G 750 2 GB RAM spendiert. Weniger großzügig zeigt sich aber der ROM-Speicher, der sich mit 8 GB doch recht knapp bemisst. Erfreulicherweise kann dem internen Speicher aber eine externe Speicherweiterung durch Micro SD zugeteilt werden, diese Erweiterung ist bis auf 32 GB durchführbar.

Kein LTE an Board

Im Gegensatz zu vielen anderen aktuellen Smartphones unterstützt das Ascend G 750 kein LTE, dafür aber HSADPA+, dass mit bis zu 21 MBit/s Daten übertragen kann. Ohnehin ist die Verbindung aus schnellen oder starken Prozessoren nicht unbedingt oder zwangsweise mit dem modernen Funkstandard kombinierbar. Der eingebaute Akku zählt mit 3.000 mAh aber zu den leistungsstarken Energiespendern aber auch hier darf die Kombination mit der CPU nicht außer Acht gelassen werden. Eine längere Betriebslaufzeit ist also nicht automatisch gegeben – Huawei gibt hier leider noch keine Durchschnittswerte an, dementsprechend können hier nur Mutmaßungen ausgesprochen werden.

Bitte schön Lächeln – Bei 13 MP kein Problem

Im oberen Bereich des aktuellen Standards spendiert Huawei dem Ascend 750 eine 13 Megapixel Kamera (Rückseite). Auch die Vorderseite ist mit einer relativ hochauflösenden Linse samt 5 Megapixel-Sensor bestückt. Für schlechte Lichtverhältnisse kommt ein LED-Blitz zum Einsatz. Das OS ist aktuell mit Android 4.2 Jelly Bean nicht auf dem allerneuesten Stand, inwiefern Huawei hier auf ein aktuelles Update hinarbeitet bleibt vielleicht abzuwarten. Die eigene Software Oberfläche Emotion UI läuft in der aktuellen Version 2.0.

Zur farblichen Auswahl stehen 2 Versionen zur Verfügung, in schwarz und in weiß.

Bildquelle: huaweidevices.de

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

3 × two =