US-T-Mobile schafft Gebühren für das Auslands-Datenroaming ab

landingpage-coverage-story-globeDas Datenroaming im Ausland wird von der Telekom abgeschafft. Keine teuren Verbindungspreise oder Entgelte mehr beim Nutzen von Datenvolumen. Das Ganze hat allerdings einen Haken. Bei dem Anbieter handelt es sich um US-T-Mobile und es gilt nur für amerikanische Kunden. Doch dieser Schritt kann auch globale Bedeutung haben.

Die Meldung im Handelsblatt liest sich in der Schlagzeile sehr vielversprechend. Die US-Sparte von T-Mobile plant die komplette Abschaffung der Roaminggebühren. Bei genauerer Lektüre ist aber schnell zu erkennen, dass es sich bei der Meldung leider nur um den amerikanischen Markt handelt. Dort sollen alle Vertragskunden des Telekommunikationskonzerns bei der Buchung eines monatlich verfügbaren Paketes gänzlich von allen weiteren Kosten befreit werden, die sonst bei der Auslandstelefonie anfallen. Das können mitunter rund 1000 US Dollar sein, so der US-T-Mobile Chef. Ein Analyst spricht gegenüber dem Handelsblatt von einem deutlichen Fingerzeig in Richtung Zukunft, von einer Signalwirkung gegenüber der dortigen Konkurrenz. Die US-Sparte von T-Mobile verschärft in den letzten Monaten deutlich die Marktpräsenz und kurbelt damit das Geschäft am US-Markt an. Die dortigen Kunden können dann je nach bestehendem Tarif automatisch im Ausland telefonieren, Textnachrichten versenden oder Internet-Datenvolumen nutzen und das in über 100 Ländern.

Auch wenn dieser Schritt nicht direkt mit dem europäischen oder deutschen Markt zu tun hat, zumindest nicht aus Sicht derer, die in diesen Ländern Mobilfunkverträge besitzen, es könnte dennoch einer Initialzündung gleichkommen. Der Markt wird zunehmend globaler, Angebote richten sich auch entsprechend überregional aus. Weiterhin ist der unter Kritik stehende Mobilfunkmarkt von Roaminggebühren im Wandel begriffen. Das Parlament der EU plant für 2014 eine gravierende Änderung, Anbieter sollen nur noch stark reduzierte Gebühren von den Nutzern verlangen dürfen. Auch wenn sich europäische Unternehmen gegen solche Regelungen aussprechen, vielen Kunden die viel im Ausland telefonieren und Daten nutzen, geht das Vorhaben der EU nicht weit genug. Daher kann die Initiative von US-T-Mobile durchaus als richtungsweisende Vorlage für andere Regionen gesehen werden.

Bildquelle: T-Mobile.com

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

8 − 7 =