Zufriedenheitsumfrage zu den Mobilfunkanbietern: Das Ergebnis überrascht

Mobilfunkanbieter werben gerne mit der Nutzerzufriedenheit, kein Wunder, lässt dies doch einige Rückschlüsse auf die Services des jeweiligen Providers schließen. Je größer das Unternehmen umso besser auch die Akzeptanz der Kunden? Anscheinend nicht, denn eine große Umfrage des Deutschen Instituts für Service-Qualität, zeigt ein anderes Ergebnis, das überrascht.

In Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift Computerbild sollte ein repräsentatives Spiegelbild hinsichtlich Kundenzufriedenheit mit Mobilfunkanbietern aufgestellt werden. Bei den Anbietern handelt es sich um 18 namentlich genannte Unternehmen sowie ein zusammengefasster Anteil unter der Bezeichnung sonstige. Mit dabei, die vier großen Marktführer: Telekom, Vodafone, Base/E-Plus und O2, die restlichen 14 Vertreter sind Anbieter, die jeweils das Netz der genannten Anbieter in eigener Rechnung anbieten.

Prepaid vorne, Festtarife hinten

Im Ergebnis wurden acht Unternehmen mit dem Testurteil “Gut“ aufgelistet, weitere acht konnten nur ein befriedigendes Ergebnis vorweisen, am Ende rangiert ein Anbieter mit nur ausreichendem Ergebnis. Überraschend dabei, alle vier genannten großen Anbieter belegen die hintersten Plätze, wobei E-Plus das Schlusslicht bildet. An der Spitze liegt  blau.de, gefolgt von: Aldi Talk, Yourfone, Tchibo mobil und Fonic. Das sind alles Unternehmen die ihren Kunden Prepaid Tarife oder eigene Tarife anbieten.

blau-werbemittelTarifkosten und Service werden von den Kunden als besonders relevant bewertet

Mit 57 % gab ein Großteil der Befragten Umfrageteilnehmer als wichtiges Kriterium, den Kostenfaktor, des Tarifs an. Weiterhin war das Mobilfunknetz ein relevanter Punkt, der mit immerhin 21 % bewertet wurde. Das Umfrageinstitut gab weiter an, dass auch die Kundenunzufriedenheit mit dem jeweiligen Anbieter eine wichtige Rolle zur Ergebnisfindung ausmachte. Fast die Hälfte, nämlich 45 % konnten demnach bestätigen, hierbei bereits negative Erfahrungen gemacht zu haben. Im Bereich der Preisentwicklung sahen sogar fast 3/4 der Befragten eine positive Entwicklung, allerdings nur, was den Anteil der Gesprächskosten angeht, immer mehr Anwender nutzen das mobile Internet und sind mit diesem Tarifen eher unzufrieden, was 32 % im Umfrageergebnis ausmachte.

Großangelegte Befragung

Für die repräsentative Umfrage erklärten sich über 3000 Kunden der teilnehmenden Mobilfunk-Unternehmen zur Stimmenabgabe bereit. Hierbei galt ein Nutzungszeitraum von sechs Monaten als Faktor, dabei wurden verschiedene Leistungs- und Servicebereiche abgefragt. Den Mittelpunkt der Befragung bildeten hierbei: Serviceangebote und das Kostenniveau, außerdem auch Weiterempfehlungen und Kundenreklamationen. Aufgeführt wurden die Mobilfunkanbieter, bei denen mindestens 100 der Befragten ihre Meinung abgaben.

Sieger und Verlierer

Bei dem Testsieger Blau.de zählte vor allem der günstige Tarifpreis, auch die Leistungen des Unternehmens kamen dabei gut weg. Insgesamt erhielt der Provider die Testnote Gut und erreichte 78 ,5 von 100 Punkten. Auf dem letzten Platz rangiert Base/E-Plus mit 54 Punkten. Das Testergebnis hierbei nur befriedigend. Gerade in den Kategorien: Netzqualität und Service sehen die Befragten Nachholbedarf. Allerdings kann jetzt schon gesagt werden, das E-Plus gerade im letzten Halbjahr seine Netzqualität stark verbessert hat und die genutzte Technik flächendeckend auf HSDPA+ angehoben hat. Interessant auch blau.de nutzt das Mobilfunknetz von E-Plus.

Der gesamte Umfang der Berfragung kann hier nachgelesen werden

Bildquelle: blau.de

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

seventeen − four =