Microsoft stellt neue Generation der Surface Tablets vor

92491a01-edd9-42f8-bcf6-69ce67cc2384Tablet-PC-Vorstellung in New York. Microsoft hat die Nachfolger der ersten Surface Generation vorgestellt. Zwei unterschiedliche Versionen sollen dort anknüpfen und vor allem mehr Erfolg bringen wo, MS Surface und MS Surface Pro aufgehört haben. Die Bezeichnungen haben sich kaum verändert, die neue Generation wird schlicht mit der zusätzlichen Versionsnummer 2 betitelt.

sfp21Haswell-Architektur im Surface Pro 2

Die größte Neuerung zumindest bei der Surface 2 Pro Version, ist der Einsatz Intels neuester Chip Technologie der Haswell-Architektur. Das Besondere daran ist, die ausgiebige Akkuleistung, die eine Verbesserung bis über 70 Prozent herkömmliche Akkulaufzeiten ermöglicht. Erstmals kam diese neue Prozessor-Technologie bei dem aktuellen MacBook Air von Apple in Einsatz. Der Prozessor taktet mit zwei Kernen einer Core i5-Reihe, die Geschwindigkeit liegt hier bei 1,6 GHz, mit partiellen Turboboost bis zu 2,6 GHz in der Spitze. Das MS Surface Pro 2 wird mit bis zu 8 GB RAM angeboten, für die Grafik wird HD Graphics 4400 genutzt, die Bildschirmauflösung zeigt HD-Auflösung, das Display misst sich auf 10,6 Zoll. Das auf Windows RT basierende Sytem wird mit unterschiedlichen Festplattenkapazitäten angeboten: 64, 128, 256 und 521 Gigabyte. Die Preise beginnen bei 879 Euro und gehen bis zu 1779 Euro in der höchstmöglichen Spitzenausstattung.

sf21Surface 2 ebenfalls mit hochauflösendem Display

Ebenfalls mit Full-HD Auflösung zeigt sich das neue Surface 2, das ist eine Verbesserung zum Vorgängermodell. Das war es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Erfreulich natürlich der weitaus geringere Preis. Hier verlangt Microsoft 429 Euro für das Modell mit 32 Gigabyte Speicherkapazität, für doppelt so viel Speicher, 64 GB wird ein Aufschlag von 100 Euro auf 529 Euro fällig. Als Prozessor wird ein Tegra-4-Quad-Core-Prozessor eingesetzt. Dieser bietet sogar 1,7 GHz Geschwindigkeit, allerdings ist dieser Wert in keinem Fall mit dem neuen i5 Core-Prozessor mit der Haswell-Technologie im Surface Pro vergleichbar.

sftastaturOptionale Surface Tastauren

Ein bisher typisches Produktmerkmal beider Surface Tablets war die zusätzlich nutzbare Tastatur, die aus dem Tablet PC ein vollwertiges Notebook machen sollte. Hier hat Microsoft ebenfalls weiterentwickelt, so gibt es eine Tastaturvariante, die über einen zusätzlichen Akku verfügt und damit auch die Leistung des Surface verlängert. Weiterhin verbessert wurden die typischen Tastaturmatten in unterschiedlichen Farben. Diese sind nun etwas dünner und bieten eine Tastenhintergrundbeleuchtung. Keineswegs günstig ist der Preis der zusätzlich verfügbaren Type Cover 2, 129 Euro veranschlagt Microsoft für das verbesserte Schreibgefühl eine Responsivetastatur.

Ein weiteres Merkmal, das für beide Surface Varianten gilt, ist der kostenlose SkyDrive Cloudspeicher dem Microsoft bietet. Dieser umfasst 200 GB Speicher.

Bildquelle: Microsoft.com

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

four × 2 =