Lufthansa stattet Flotte zukünftig mit Mobilfunk Netzwerk aus

2380_50_0026Mit dem Jahreswechsel hat sich auch die Mobilfunknutzung über den Wolken geändert. Lange Zeit war die mobile Datenverbindung zur Nutzung nur in Ausnahmefällen erlaubt. Mobilfunktelefonie, SMS oder mobiles Internet hingegen nicht. Dies hat sich nu auch bei der Lufthansa verändert. Die Fluggesellschaft wird ihr Angebot zur Nutzung von Smartphones, Notebooks und Tablet PCs künftig lockern und den internationalen Richtlinien anpassen.

War es bis zum Januar nicht erlaubt während einer Flugreise auf die Nutzung des Mobilfunks zurückzugreifen, haben sich nun die Regularien verändert. Die Fluggesellschaft Lufthansa bietet inzwischen Flüge mit dem neuen Service an, hierzu gehören: die Nutzung von mobilem Internet, Medienstreaming oder Empfang und Ausgang von SMS. Hierfür bietet die Gesellschaft einen Dienst mit der Bezeichnung FlyNet an, ein Service in Kooperation mit dem britischen Unternehmen Aeromobile.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Mobilfunkprovidern bietet FlyNet keine eigenen Tarife an, sondern bündelt Roamingdienste der einzelnen Anbieter in einem zusammengefassten Service. Die Nutzer erhalten damit Zugriff zu einem Netz von bis zu 240 Anbietern weltweit. Dies schreibt das Online Portal WinFuture. Wer sein Mobilfunkgerät während internationaler Flugstrecken mit mobilen Datendiensten nutzt, erhält die Roaminggebühren des jeweiligen Vertragspartners des Kunden in Rechnung gestellt. Wer auf seinen Reisen diese Dienste in Anspruch nehmen möchte, braucht sich hierbei nur in das von der Lufthansa bereitgestellte FlyNet einwählen. Lufthansa wird diesen Dienst im Laufe des Jahres auf die gesamte Luftflotte ausweiten.

Wir berichteten bereits im letzten Jahr über die geplanten Änderungen im Luftverkehr und der Entscheidungsinstanz der EU und der Europäischen Luftfahrtbehörde. Die USA hatten zu diesem Zeitpunkt bereits über solche Maßnahmen entschieden und freigegeben. T-Mobile in den USA haben bereits auf diese Änderungen reagiert und den dort unter Vertrag stehenden Kunden eine spezielle Tarif Option angeboten, die einen einzigen Roamingtarif weltweit beinhaltet. Während Fluggäste mit einem deutschen Mobilfunktarif weiterhin auf die zum Teil sehr hohen Gebühren der jeweiligen Länder zurückgreifen müssen (zumindest außerhalb der EU), genießen amerikanische Reisende und T-Mobile USA nutzende Fluggäste einen einzigen Tarif. Diese Tarifgestaltung zeigt sich für viele Businessreisende als attraktiv.

In Anlehnung an dem Tarifbeispiel in den USA, dürften sich nach und nach auch hierzulande Veränderungen im Tarifangbot der unterschiedlichen Mobilfunkanbieter zeigen.

 

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

one + twelve =