iPad mini mit Retina Display ab sofort bestellbar

ipadminititelNoch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft, hat Apple mit dem Verkauf des iPad mini mit Retina Display begonnen. Die Lieferzeiten werden aktuell zwischen 1 und 10 Tagen angegeben. Die Käufer haben die Wahl zwischen verschiedenen Speicherkapazitäten und den Modellen mit Wi-Fi und Wi-Fi+Cellular.

Während es das iPad Air bereits seit Anfang November zu bestellen gab, gibt es nun der Nachfolger des ersten iPad mini zu kaufen. Das neue iPad mini Modell erhält nun wie auch beim großen iPad ein hochauflösendes Retina Display. Aufgrund des kleineren Bildschirms von 7,9 Zoll ist die Pixeldichte des iPad mini mit Retina Display sogar noch höher (326ppi gegenüber 264ppi des iPad Air). Dank dieser Werte ist die Auflösung also noch brillanter und dürfte noch mehr Interessenten überzeugen.

iPad mini mit Retina Display ist bei der Einführung teurer als die erste iPad mini-Generation. Das iPad mini ist weiterhin erhältlich und wurde im Preis reduziert.

seitlich ipadminiAm Morgen des 12. November wurde der Apple Online Store kurz offline geschaltet. Nach der Pause gab es wie bereits zu erwarten, das neue iPad mini Modell in unterschiedlichen Ausführungen. Dementsprechend variieren auch die Lieferzeiten. Die Preise beginnen bei 389,- Euro (16 GB, Wi-Fi) und 509,- Euro bei den Modellen mit Cellular für die mobile Datenverfügbarkeit. Als Farben stehen Spacegrau und Silber zur Verfügung. Übrigens, das bisherige iPad mini wird mit reduzierten Preisen auch weiterhin im Angebot aufgeführt. Hier starten die Preise bei 289,- Euro und 409,- Euro für das iPad mini mit Cellular Technologie.

Mehr Power, mehr Grafik und auch etwas mehr Gewicht als das erste iPad mini.

Das iPad mini mit Retina Display brilliert mit seinem hochauflösenden Display mit 2048 x 1526 Pixeln auf 7,9-Zoll-Bildschirmdiagonale. Mit 331 g ist es etwas schwerer als das Vorgängermodell, was auch dem neuen Akku geschuldet ist, der aufgrund des Displays und der CPU mehr Leistung erbringt. Die Akku Laufzeit soll wie gehabt bei ca. 10 Stunden Nutzung liegen. Die verbaute Technologie ist bereits aus dem iPad Air und dem iPhone 5S bekannt. Der neue A7 Prozessor unterstützt als erste mobile CPU die 64-Bit-Architektur von Apple, die besonders bei hochauflösenden und rechenintensiven Inhalten zur Geltung kommen soll. Apple demonstrierte hierzu auf der Keynote das Spiel Infinity Blade III. laut Angaben soll es mit dem A7 Prozessor zu einer 4-fachen Geschwindigkeitssteigerung gegenüber der ersten iPad mini-Generation kommen. Unterstützt wird der A7 durch den M7 Motion Prozessor, der für die Berechnung der Sensordaten zuständig ist.

Für die drahtlose Kommunikation stehen der Version mit Cellular folgende Dienste zur Verfügung:

  • WLAN (802.11a/b/g/n), Zwei‑Kanal (2,4 GHz und 5 GHz) und MIMO
  • Bluetooth 4.0
  • UMTS/HSPA/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1700/2100, 1900, 2100 MHz), GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz)
  • CDMA EV-DO Rev. A und Rev. B (800, 1900 MHz)
  • LTE (Frequenzbänder 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26)3

iPad mini mit Retina Display schnell wieder ausverkauft?

Was die weiteren Anschlüsse betrifft, hat sich bei dem iPad mini mit Retina Display nichts geändert. Als Connector für Daten und für die Stromquelle ist der Lightning Anschluss zuständig. Auf der Geräteoberseite ist neben dem Power On/Off Schalter, der 3,5 mm Stereo-Minianschluss eingefasst. Für das Cellularmodell kommt zusätzlich ein Fach für die Nano-SIM-Karte hinzu. Weitere technische Spezifikationen können direkt auf der Apple Seite eingeholt werden. Die neuen Angebote werden neben dem Apple Online Store auch in den Apple Stores präsentiert. Aufgrund der Erwartungen an das iPad mini mit Retina Display wird es mit Sicherheit bereits schon in Kürze zu Lieferengpässen kommen, besonders beliebt sind meistens die Modelle mit Wi-Fi Funktionen und den niedrigen bis mittleren Speichergrößen.

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

three × 1 =