Google startet eigenen Webradio Dienst “Google Play Music”

gpmiconGoogle bietet neben seiner Web-Suchmaschine einige weitere Dienste an. Neu dazugekommen ist ein eigener Musik Streaming Dienst. Google Play Music ist die Antwort auf Angebote der Konkurrenz wie Spotify oder der zumindest in den USA verfügbare Radio Dienst von Apple.

Die Liste der bereits verfügbaren Google Dienste wächst stetig. Das Video Portal YouTube gehört schon lange in das Portfolio des Suchmaschinenanbieters. Seit dem Wochenende ist nun ein weiterer Audiodienst gestartet. Google Play Music bietet zum einen das Hochladen und Abspielen von Musik Titeln aus der eigenen schon bestehenden Musikbibliothek. Weiterhin wird durch Google Play Music der Kauf von einzelnen Titeln oder Alben ermöglicht. Neu hinzugekommen ist der Audiostreaming Dienst, der auf eine Auswahl von derzeit 20 Millionen Titeln zugreift und für einen monatlichen Festpreis von 10 Euro genutzt werden kann. Wer sich im Angebotszeitraum für einen Abonement entscheidet, erhält einen Vorzugspreis von 7,99 Euro im Monat, der erste Monat ist sogar kostenlos zum Testen geeignet. Für alle Musiktitel gilt, der Speicher des Smartphones oder Tablet wird bei der Songnutzung zumindest im Onlinemodus nicht belastet. Die Musikabspiellisten wie auch die einzelnen Titel werden in der Google Cloud gespeichert, Nutzung und vorhergehende Anmeldung ist also notwendig.

gpminexus

Google Play Music als Web App oder Mobile App für Google Android und Apple iOS

Ohne ein bestehendes oder neu anzulegendes Google Play Music Konto geht leider nichts. Auch wenn die bisherige Registrierung bei Google schon gegeben ist, die App, die für Apple iOS und Google Android verfügbar ist, verlangt nach einer eigenen Registrierung. Möchte man das erledigen, stellt sich bereits eine weitere Datenhürde in den Weg. Auch wenn die App und die Grundfunktionen kostenlos sind, wird eine bestehende Zahlungsmethode (Kreditkarte oder Guthaben) vorausgesetzt. Das Konto wird zwar nicht belastet, dennoch geht es für alle, die entweder über solch eine Zahlungsmethode nicht verfügen und, oder das auch nicht wollen, ab hier nicht mehr weiter. Schade, denn zu den kostenlosen Features der Applikation gehört eben auch die Möglichkeit, seine eigene Musikbibliothek in die Cloud laden zu können.

Wer aber diesen Anmeldeprozess schließlich erfolgreich durchgeführt hat, darf sich über folgende Funktionen im All-Inclusive-Bereich freuen:

  • Unbegrenzte Nutzung von Musik
  • Eigene Radiosender mit Musiktiteln oder Künstlern nach Wahl erstellen
  • Überspringfunktion im Radio
  • Empfehlungen auf Basis genutzter und gewählter Musik
  • Weitere Playlists erstellt von den Musikexperten von Google Play Music

Die kostenlose Standardversion bietet als Basis folgende Features:

  • Eigene Sammlung bis zu 20.000 Musiktitel
  • Abspielen der eigenen Titel über die App und über die Web Applikation von Google
  • Speichern von Favoriten aus der Cloud in die persönliche Offline-Wiedergabe
  • Abspielen der eigenen Musik ohne Werbeeinblendungen.

Die Nutzung von Google Play Music ist zwar unabhängig vom Social Network Google+, dennoch partizipieren die Google Dienste miteinander und fügen sich in das stetig wachsende Google Uhrwerk, das ganz laut in Richtung Web- und Cloudzeitalter tickt. Demnach werden genutzte oder favorisierte Titel zu Google+ transferiert. Dort besteht die Möglichkeit, diese Musik vorzustellen und mit der “Gefällt mir” Feature-Variante von Google + bewerten zu lassen. Auf dieser Ranking Basis werden auf der Musikplattform Titel und Acts vorgestellt und geteilt.

gpmiosapp

Achtung bei der Nutzung auf das Datenvolumen bei bestehenden Datentarifen oder Prepaid-Guthaben

Für alle, die den Dienst über einen Datentarif eines Mobilfunkvertrages oder Prepaid Guthaben nutzen wollen und ein entsprechendes Kontingent beachten, bietet Google Play Music einen Datenstream mit geringerer Übertragungsqualität an, dadurch wird das Budget oder Volumen nicht ganz so stark belastet, wie es bei normaler Qualität der Fall ist. Außerdem können Playlists mit Titeln erstellt und auf das entsprechende Device geladen werden. Von dort aus kann der Musikgenuss auch offline erfolgen.

Zusammenfassung

Der Dienst startet bei uns für 7,99 Euro als monatliche Angebots-Abogebühr. Wer sich später für Google Play Music entscheiden möchte wird ca. 10 Euro zahlen müssen. Eine Grundfunktionsversion ohne Webradio ist kostenlos, erfordert aber ebenso eine Registrierung.

Bildquelle: Apple App Store, Google Play.

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

ten − 2 =