Eine SIM-Karte für alle Netze – Die Niederlande zeigen wie es funktionieren kann

Ohne Titel 4Die Idee ist simpel, an der Durchführung hat es bislang gehapert. Eine SIM-Karte, die unabhängig von Netzanbieter oder Provider ist, bietet nicht nur den Verbrauchern Vorteile. Die Niederlande sind in die Pionierrolle geschlüpft und haben als erstes Land die SIM-Karte ohne Anbieterbindung freigegeben.

In den letzten Jahren ist besonders der Markt von Mobilfunk Prepaid Angeboten stark gewachsen. Dank der Nutzung eines der vier deutschen Mobilfunknetze können auch Anbieter ohne feste Laufzeitverträge vom Wachstum profitieren. Problematisch hinsichtlich dieser Entwicklung ist für Anwender wie Anbieter die Vergabe von passenden SIM-Karten. Diese sind bislang nötig gewesen, damit die Inbetriebnahme der gebuchten Tarife auch stattfinden konnte. Je nach Anwender konnte das auch den besitzt mehrerer SIM-Karten bedeuten. Diese Woche wurde eine Statistik der Netzagentur bekannt gegeben, die besagt, dass in Deutschland 115 Millionen SIM-Karten-Nutzer das Wachstum und die Entwicklung vorantreiben. Bei 81,89 Millionen Einwohnern in Deutschland, bedeutet, dass jeder Teilnehmer statistisch 1,4 SIM-Karten benutzt.

Die Niederländer gehen neue Wege

Diese Anzahl an Nutzer ändert mit der Zeit seine Mobilfunkpartner, ganz gleich ob es sich dabei um zeitliche Tarifverträge oder Prepaidangebote handelt, auch der Einsatz von weiteren Anbietern für die Auslandskommunikation spielt eine zentrale Rolle. Die Zurverfügungstellung passender Karten verursacht auf den Seiten der Betreiber und Anbieter Kosten, für den Nutzer sind die Kartenwechsel unpraktisch. Die Niederlande haben nun ein marktreifes Konzept freigegeben, welches die Nutzung von SIM-Karten erlaubt, die nicht an einen bestimmten Anbieter gebunden sind. Neben den bereits genannten Vorteilen können auch die Gerätehersteller von den Vorteilen partizipieren. Je nach Produkt kann der Sendung die passende Karte beigelegt werden, dies würde auch eine unabhängigere Entwicklung neuer SIM-Karten-Formate bedeuten.

Ein weiterer Vorteil ist ganz klar bei der Nutzung von Tarifen bei Auslandsaufenthalten zu begründen. Wer sich aktuell nicht mit dem Inlandsanbieter im Ausland preislich binden möchte, muss dafür die Angebote von unabhängigen Prepaid Anbieter nutzen, was auch gleichzeitig eine neue SIM-Karte + Account bedeutet. Mit einer Anbieter freien Karte hätten die Nutzer einen praktischen Vorteil, die Arte nicht wechseln zu müssen.

Mobilfunkanbieter müssen sich auf mehr wechselbereite und abwanderungswillige Kunden vorbereiten

Natürlich hat solch eine Entwicklung auch einen Einfluss auf die Serviceausrichtung der Mobilfunkanbieter. Durch eine allgemeine Nutzbarkeit der Karte, ist es für die Kunden einfacher die Anbieter zu wechseln um zum Beispiel in den Genuss günstigerer Tarife zukommen. Die Problematik des gleichbedeutenden Kartenwechsels schreckte bislang auch Kunden davor ab, es war einfach bequemer sich nicht um eine neue SIM-Karte kümmern zu müssen.

Da der Mobilfunk innerhalb Europas immer mehr zusammenwächst, kann mit einer zukünftigen Lösung auch für Deutschland gerechnet werden, wann dieser Zeitpunkt allerdings eintreten wird, ist bislang nicht bekannt.

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

20 − 12 =