E-Plus streicht die Geschwindigkeitsbegrenzung aller Datentarife

10292109543_891f4ccd46_zE-Plus sieht sich in der Rolle des Angreifers und setzt mit einer wirkungsvollen Waffe einen empfindlichen Stich. Ab Dezember öffnet E-Plus die Geschwindigkeitsdrosselung im UMTS-Netz, für alle. Im Frühjahr 2014 geht es mit LTE weiter.

Mit einer maximalen Geschwindigkeit von 42 MBit/s verspricht der Mobilfunkanbieter E-Plus seinen Kunden einen neuen Service. Waren die Datenraten bislang gedrosselt und auf den jeweiligen Tarif angepasst, soll sich das ab Dezember ändern. Die Initiative heißt Highspeed für jedermann. Bislang waren nur den Abnehmern von hochpreisigen Tarifen Maximalgeschwindigkeiten vergönnt. Jetzt sollen alle Nutzer von E-Plus zu diesem Angebot kommen auch die von Prepaid Karten und weiteren Partnern, die das Netz von E-Plus nutzen.

Maximale Geschwindigkeit für alle Kunden von E-Plus

Chief Commercial Officer von E-Plus Kai Schwabedal, spricht von der Demokratisierung des Mobilfunknetzes und bezieht sich auf den erfolgten Ausbau des E-Plus Netzes. Dank der flächendeckenden Vernetzung der E-Plus Technik sieht Schwabedal jetzt den Zeitpunkt gekommen, die Verbesserung an die Kunden des Unternehmens weiterzugeben. Mit diesem Service wird die Datengeschwindigkeit vom Volumentarif entkuppelt, das entspricht dem Gleichstellungsprinzip. Bisherige Tarife zwischen 3 und 21 MBit/s werden gleichermaßen auf bis zu 43 MBit/S angehoben. Letztlich entscheidet aber auch der Standort beziehungsweise das Endgerät über die tatsächlich verfügbare Netzgeschwindigkeit.7650360732_e51035e72e_z

Investition in Technik und Ausbau des UMTS Netzes

Die etwa 25 Millionen E-Plus Kunden erhalten ab Dezember bis vorerst Mitte nächsten Jahres unabhängig vom bestehenden Tarif die Aufhebung der Drosselung. Der Preis des Tarifes bleibt dabei unverändert. Erst wenn das im Tarif geregelte Datenvolumen aufgebraucht ist, kommt es zu einer Einschränkung. Das Angebot ist unabhängig von der Art der Verwendung (Musik- oder Filmstreaming, Internet oder App-Dienste). Mit 43 MBit/S kann sogar die LTE Verfügbarkeit mancher Orte überschritten werden (Laut dem Test von Chip-Netztest 2013), E-Plus selbst plant die Umsetzung von LTE im Frühjahr nächsten Jahres. Das Unternehmen kündigte bereits im August dieses Jahres den Ausbau auf Dual Cell und die Datenübertragung bis auf 42 MBit/s an. Als erster Schritt erfolgte der flächendeckende Ausbau auf UMTS+ und 21 MBit/s. Mit Dual Cell ermöglicht E-Plus die bessere Auslastung der einzelnen Funkzellen, sich überlappende Zellen können effektiver Daten tragen und stärker senden. Die Geschwindigkeit wird also von 21 MBi/st auf 42 MBit/S verdoppelt. E-Plus steuert mit den Maßnahmen zur Netzabdeckung seinem Ruf entgegen, qualitativ nicht mit T-Mobile und Vodafone mithalten zu können.

Weitere Daten zur Statistik von E-Plus

Das Unternehmen nennt auch einige Werte die sich auf das Angebot und die Auslastung von E-Plus Diensten und Services beziehen. So machen 46 % Anteil der Datenangebote den Umsatz von E-Plus aus. 97 % aller vom Konzern betrieben Sendemasten wurden bereits auf UMTS+ aufgerüstet. Bislang sind es 80 % der Bürger die das UMTS-Netz von E-Plus nutzen können.

Bildquelle:eplus-gruppe.de

 

Tagged

2 comments on “E-Plus streicht die Geschwindigkeitsbegrenzung aller Datentarife

  1. Rainer BASE Botschafter on said:

    Finde ich klasse, dass hier nicht nur über Geschwindigkeiten geschrieben wird, sondern in der Grafik auch gezeigt wird, wie sich der Datenverbrauch verteilt. Aber natürlich machen die meisten dort gezeigten Anwendungen bei ordentlicher Geschwindigkeit mehr Spaß 🙂

    Rainer
    BASE Botschafter

    • Arno Kuss on said:

      Hallo Rainer. Danke für deinen Kommentar. E-Plus bietet auf den eigenen Seiten viele Informationen an. Für uns als Blog und Mobilfunk-Vergleichsseite bedeutet das natürlich einen enormen Mehrwert zu den sonst üblichen Schlagzeilen, das möchten wir auch an unsere Leser weitergeben. Ich denke, E-Plus hat im Jahr 2013 einiges für den Netzausbau getan was auch wirklich erwähnenswert ist.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

9 + nineteen =