E-Plus-Gruppe und 1&1 beschließen Kooperation ab 2014

e-mail-weihnachtssignatur-deutschMobilfunk und Internet sind eng miteinander verbunden. Kooperationen beider Bereiche bieten dementsprechend neue Möglichkeiten. Die E-Plus-Gruppe wird zukünftig mit dem Internetanbieter 1&1 zusammenarbeiten. Ab 2014 wird der Internetprovider Mobilfunkdienste von E-Plus anbieten.

Pünktlich zu Weihnachten veröffentlicht die E-Plus-Gruppe die Meldung, in Kürze eine neue Partnerschaft einzugehen. Gemeinsam mit dem Internet Provider 1&1 werde E-Plus die Services und Dienstleistungen noch stärker in Richtung des Kunden lenken. Mit dem Vertrag, den 1&1 und die E-Plus-Gruppe nun unterzeichnet haben, gehe man noch ein Schritt weiter hinsichtlich Kundenorientierung, so Alfons Lösing, Geschäftsführer der E-Plus-Gruppe. Mit dem Unternehmen 1&1 bestätigt sich auch die Attraktivität netzunabhängiger Unternehmen die mit E-Plus kooperieren.

Der Internetprovider plant in diesem Zuge mit neuen Dienstleistungen wie auch Tarifen für Privat- und Geschäftskunden. Diese sollen bereits Anfang 2014 angeboten werden. Mit der Partnerschaft ist der Internetanbieter noch besser in der Lage komplette Angebote in das Portfolio mit aufzunehmen. E-Plus zeigt sich für 1&1 als idealer Partner um sich im Bereich schneller Datenverbindungen auf dem Markt zu positionieren, so auch der Vorstandssprecher Robert Hoffmann von 1&1. Um die neuen Services in die bestehende 1&1 Netzwerklandschaft integrieren zu können, bedarf es eine Migration der E-Plus-Technik, die schnellstmöglich umgesetzt werde.

Im Jahr 2013 konnte E-Plus das eigene Netz flächendeckend ausbauen und auf den modernen Funkstandard LTE anheben. Weiterhin bietet die Dual Cell-Technologie die optimale Ausnutzung des bestehenden UMTS Netzes. Hierbei kann die Datenübertragung auch in Bereichen, in denen LTE noch nicht zur Verfügung steht, deutlich gesteigert werden. Bislang bestand die Datenübertragungsobergrenze bei 21 MBIT/s, diese kann nun auf 42 MBIT/S angehoben werden.

Einen weiteren Meilenstein verzeichnet die E-Plus-Gruppe in diesem Jahr der Aufhebung der tarifübergreifenden Geschwindigkeitsdrosselung. Seit diesem Dezember bietet das Unternehmen für alle Haustarife und auch der, der kooperierenden Geschäftspartner wie auch Prepaidanbieter die maximal verfügbare Datengeschwindigkeit an. Damit erhalten Flat Rate Tarife auch die tatsächliche Geschwindigkeitsleistung ohne eine Leistungsdrosselung nach dem überschreiten eines bestimmten Dateninklusivvolumens. Diese Initiative stellt die Demokratisierung des Mobilfunks dar, so der Chief Commercial Officer von E-Plus, Kai Schwabedal.

Bildquelle: e-plus-gruppe.de, redaktioneller Text mit Material von

Guido Heitmann

Abteilungsleiter / Chef vom Dienst Unternehmenskommunikation & Politik (E-Plus-Gruppe)

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

sixteen − 3 =