DSL Drosselung

Der Unternehmens-Riese DeutscheTelekom und seine Tochterfirma Congstar haben es bereits getan – erst kündigte die Telekom im April diesen Jahres an, in Zukunft die Geschwindigkeit der DSL-Anschlüsse bei der Überschreitung einer gewissen Datenmenge zu drosseln, dann zog Congstar nach. Hiermit ernteten die beiden Unternehmen massive Kritik. Allen Protesten zum Trotz wollen nun aber auch weitere Firmen, wie z.B. Telefònica Deutschland – Besitzer der Mobilfunkmarke O2 – nachziehen und DSL-Tarife einführen, welche eine Klausel enthalten sollen, nach der die Geschwindigkeit der Anschlüsse mit dem Überschreiten eines bestimmten Wertes gedrosselt werden.

Es wird in Zukunft teurer

Für den Verbraucher bedeutet das ganz klar gesagt: wer in Zukunft auch weiterhin unbegrenzt surfen will, muss mit höheren Preisen rechnen.
Laut O2 sollen deren neue Tarife – 3 an der Zahl – 2014 auf den Markt kommen. Und der Anbieter ist erfinderisch, wenn es um die Vermarktung dieser neuen Tarife geht – so verspricht er allen Neukunden einen reduzierten Grundpreis für die ersten 3 Monate nach Abschluss des Vertrages.
Für Bestandskunden soll sich erstmal nichts ändern, wenn diese nicht in einen der neuen Verträge wechseln.

Die DSL-Drosselung soll bei der Telekom erst 2016 in Kraft treten, ob Ihr Tarif aber bereits jetzt schon eingeschränkt ist, können Sie herausfinden. Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihre Leitung einwandfrei funktioniert, machen Sie diesen Test auf speedmeter.de.
DSL Drosselung
Hierbei wird Ihnen die Download- und die Upload-Geschwindigkeit sowie die maximalen Verbindungen pro Minute angezeigt. Aufgrund der natürlichen Schwankungen denen das Internet unterliegt, ist es normal, wenn die Leistung nur wenige MBit’s unter der zugesagten Geschwindigkeit liegt. Es liegt allerdings ein Problem vor, wenn die Leistung Ihrer Verbindung nur einen Bruchteil dessen erreicht, was der Provider verspricht. Testweise kann man hier noch die WLAN-Verbindung durch ein Kabel ersetzen. Wenn dann immer noch Besserung eintritt, sollten Sie bei Ihrem Provider nachfragen.

Sind Sie aktuell schon von der Drosselung betroffen, ist es ratsam, sich nach einem anderen DSL-Anbieter umzuschauen. Informieren Sie sich im Vorfeld, ob dieser eventuell auch demnächst eine Drosselung anstrebt. Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: www.internetanschluss.net.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

3 × 5 =