Blackberry wird auch im Jahr 2014 neue Smartphones herstellen

z301Das in eine Notlage geratene Unternehmen Blackberry wird wohl weiterhin Smartphones produzieren. Entgegen der Annahme, der Konzern werde sich aus dem Privatgeschäft zurückziehen und sich fortan auf professionelle Telekommunikationslösungen für Unternehmen konzentrieren, scheint zumindest nicht ausschließlich zu stimmen. Unter der neuen Führung von John Chen, plant Blackberry mindestens zwei neue Smartphones.

Mit einem neuen Konzept, sich vorerst nicht mit Branchengrößen wie Apple oder Samsung messen zu wollen, startet Blackberry in ein neues Jahr. Im Rahmen der CES 2014 in Las Vegas, bezieht der CEO John Chen in einem Presseinterview Stellung (ZDNet berichtet). Dabei dementiert er das Blackberry aus dem Consumermarkt aussteigen werde, um sich fortan neu zu auszurichten. Unter der Konzernführung des bisherigen CEO Thorsten Heins suchte man schon nach neuen Kooperationsmöglichkeiten, es war auch davon die Rede, das Blackberry in die Automobilbranche einsteigen würde, um dort Kommunikationstechnik anzubieten. Mit dem Einstige der Investorengruppe Fairfax wurde zuletzt die Führungsetage ausgetauscht, John Chen übernahm zuerst interimsweise die Führung des Unternehmens. Sein Plan weiter Kosten zu senken und die Stärken des Unternehmens neu zu fokussieren.

Mindestens zwei neue Smartphones in 2014

Im Laufe des Jahres sollen mindesten zwei neue Smartphones hergestellt werden. Eines davon im Low-Budgetsektor, das Gerät soll nicht mehr als 200 Dollar kosten. Das Aushängeschild, die Qwertz-Tastatur soll auch hier weiter Bestand haben. Um weiter Herstellungskosten zu senken, plane John Chen eine Partnerschaft mit Foxconn, der Zulieferbetrieb aus China, der für viele andere Konzerne die Technik und die Geräte zusammenbaut. Neben einem günstigen Smartphone soll es mindestens ein zweites höherwertiges Gerät geben.

Das Ende vom Lied ist gleichzeitig ein Neuanfang

Zu den Einsparmaßnahmen von Blackberry gehört auch die Beendigung der Zusammenarbeit und Medienkampagne mit der US-Sängerin und Künstlerin Alicia Keys. Die RNB und Soulsängerin übernahm die Prestige- und Botschafterposition des Creative Directors. Mit der PR-Aktion sollte mit letzten Bemühungen der Schritt hin zu einem Imagewandel von Blackberry vollzogen werden.

Bildquelle: blackberry.com

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

20 − four =