Vorstellung des OnePlus One – Highend Gerät zum Kampfpreis

oneplusone1Das mit Spannung erwartete OnePlus One wurde heute, den 23. April in Peking, China der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Das Unternehmen hat kein geringeres Ziel als das beste Smartphone der Welt herzustellen. Hier ist es nun, das beste aktuelle Smartphone – das OnePlus One.

Das chinesische Unternehmen OnePlus mit Firmenhauptsitz in Shenzhen kann es im Bereich der Manpower wohl kaum mit anderen Unternehmen aus der Technikbranche aufnehmen. Das bekannte Technikblog Mobilegeeks begleitete das Start-up auf den Weg der Vorbereitung bis hin zur Präsentation des Oneplus One. Den Anfang machten 10 Mitarbeiter die sich vom Unternehmen Oppo loslösten um die eigenen Inspirationen umsetzen zu können. In nächster Zeit möchte OnePlus seine Belegschaft auf bis zu 400 Mitarbeiter aufstocken. Seit Dezember 2013 führt das Unternehmen eine ehrgeizige und einzig auf online Medien verfügbare Marketingkampagne. Auch in Deutschland hat das Unternehmen bereits viele Follower generieren können, denn das OnePlus One soll auch hier und in weiteren 13 Ländern von Anfang an verfügbar sein.
OpoblackDie Daten und Bestandteile des OnePlusOne wurden bereits im Vorfeld geleakt, trotzdem sind die nun offiziell vorgestellten Features des OnePlus One mehr als nur einen Seitenblick wert – sparsam geht man nämlich hier nicht mit den Superlativen um. Das gilt dann auch für Design und Materialien des Smartphones. Für ein Hightech Gerät ist der veröffentlichte Preis von 269 Euro (16GB) respektive 299 Euro (64 GB) alles andere als teuer. Hier liegt eine klare Kampfansage an die etablierten Konzerne vor.

Das Design des OnePlus One ist bewusst schlicht aber sehr stilvoll gelungen. Das Display scheint auf dem Rahmen zu schweben, gleichwohl ist das Gehäuse an der schmalsten Stelle gerade einmal 4,6 mm breit. Dahin gehend richtet sich auch das leichte Gewicht von 162 Gramm. Das Display misst eine Diagonale von 5.5-Zoll, damit reiht sich das OnePlus One in die derzeit sehr beliebten Großformate ein. Zu den Farbvarianten gibt es zum Marktstart die Farben: Schwarz und Weiß. Unterschiedliche Backcover mit griffigen Texturen sorgen für Gefallen. Das Interessanteste bei der Verarbeitung ist aber die Tatsache, dass die Rückseite aus dem Material der Cashewnuss besteht.

OnePlusOnecover
Als Prozessor nimmt ein Qualcomm 801 Prozessor mit 2.5 GHz seinen Dienst auf. Mit 3 GB ist der Arbeitsspeicher außerordentlich großzügig bemessen. Diese Daten lassen auf ein Energie hungriges Device schließen, dementsprechend wurde dem OnePlus One ein Akku mit 3100 mAH spendiert. Als Speichervarianten kommen wie bereits erwähnt die Versionen mit 16GB und 64 GB in den Handel. Auch die Kamera verspricht mit 13 MP eine Lösung, mit der durchaus ansehnliche Schnappschüsse gelingen können. Als Frontkamera zeigen sich Linse und Sensor mit 5MP.

Ein tolles Bild alleine ist bei einem aktuellen Spitzensmartphone bekanntlich nicht alles. Ähnlich wie HTC mit seinem hervorzuheben Soundeigenschaften, möchte auch das OnePlus One zu den kleinen Klangwundern gehören. Den Ankündigungen folgt die Bekanntgabe, dass leistungsstarke JBL Boxen eingebaut wurden.
OnpowhiteDas erste Smartphone von OnePlus läuft mit dem immer beliebter werdenden CyanogenMod, welches es erlaubt, Android mit mehreren Möglichkeiten zu benutzen. Jetzt wo das Smartphone veröffentlicht wurde, gibt es für die ersten Interessenten, die sich im Vorfeld auf der Website des Unternehmens registriert hatten, eine bevorzugte Bezugsoption. Ob der günstige Einstiegspreis danach auch noch gültig ist, bleibt abzuwarten.

Tagged

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

two × 1 =