Mobil Drucken – so funktioniert der Ausdruck direkt vom Smartphone

Emails schreiben, Shoppen, Fahrrouten berechnen – dies machen wir schon längere Zeit unkompliziert vom Handy aus. Immer wieder kommt es zu Situationen, in denen man dann doch die Email ausdrucken muss, ein erhaltenes Dokument in Papierform braucht oder einfach das Bild für die Ewigkeit drucken möchte. Frustfrei geht das auch ohne Kabel und Rechner – mit den richtigen Apps und Equipment kann man den Ausdruck direkt über das Smartphone starten. Doch was genau braucht man dafür?

Das Wichtigste – den Drucker

Sowohl über WLAN für Windows-PC´s und Android-Handys als auch über Airprint für Apple-Geräte ist das Drucken vom Handy aus bequem möglich. Auch das Drucken über Tablets ist heute kein Problem mehr und funktioniert genau gleich.
Ob HP, Epson oder Canon – WLAN ist in den meisten Druckern heutzutage bereits enthalten – achten Sie beim Kauf trotzdem gezielt auf diese Funktion. Das Handy wird über Ihr Heimnetzwerk über WLAN verbunden, um den Druckauftrag auszulösen. Das Verbinden von Drucker und Mobiltelefon über das WiFi ist meist im Handumdrehen erfolgt. Wer stolzer Besitzer eines MACs und einem iPhone ist, kann über Airprint drucken. Airprint ist die von Apple entwickelte Schnittstelle für das drahtlose Drucken mit den Betriebssystemen iOS und Mac OS X. Bei Kauf eines Druckers sollten Sie als Apple-Nutzer darauf achten, dass der Drucker als Produktmerkmal Airprint aufweist. Gegebenenfalls beraten spezialisierte Händler wie Printer Care auch diesbezüglich. Ebenfalls über WLAN können somit ohne eine zusätzliche App Fotos und Dokumente ausgedruckt werden. Ist das “Offline-Drucken” erwünscht, ist auch das Anschließen über USB oder Ethernet (Mac) möglich.

Android-Nutzer benötigen eine passende App zum Drucken

Damit Drucker und Mobiltelefon miteinander kommunizieren können, benötigen Sie eine App zum Drucken auf Ihrem Mobiltelefon. Diese können Sie bei Android-Handys problemlos im Google Play Store downloaden. Die beliebtesten Drucker-Apps für das Mobiltelefon:

– Google Cloud Print

Diese App ermöglicht dem User das Drucken nicht nur über das gemeinsame WLAN-Netzwerk, sondern auch das Drucken von unterwegs aus. Highlight: über den Google-Chrome-Browser und dessen erweiterte Einstellungen ist der Druckbefehl auch abzugeben, sogar wenn der Drucker Google Cloud Print nicht unterstützt.

– PrintBot

PrintBot ist ein Netzwerk-Printer-Treiber für alle Geräte, die über das Betriebssystem iOS verfügen. Auch hier wird das WiFi-Verbindung benötigt. Manko: die Pro-Version mit allen Funktionen ist kostenpflichtig.

– Print-Apps vom Hersteller

Sowohl HP, Brother, Epson, Canon und weitere bieten ihre drucken vom Handy aus im Play Store an. Diese Apps ermöglichen dem Nutzer das Bedienen und Steuern des Druckers nicht nur von zu Hause über das Drahtlos-Netzwerk aus. Auch auf Reisen oder vom Arbeitsplatz aus kann über eine einfache Internetverbindung mittels Cloud mit dem Handy ein Druck im Drucker zu Hause ausgelöst werden. Farbformate, Exemplaranzahl, beidseitiger Druck – alle Funktionen können problemlos über die App betätigt werden.

Die Apps fordern nach der Installation zur Anmeldung auf. Wie auf allen üblichen Seiten wird per E-Mail-Adresse und Bestätigung der Anmeldung ein Account erstellt, wenn dieser noch nicht vorhanden ist. Die Apps selbst sind ziemlich selbsterklärend und vom Hersteller zudem meist kostenlos. Der Aufwand für die Installation und die Anmeldung in der App sind einmalig und sobald die App und der Drucker über das WLAN erstmalig konfiguriert sind, ist das Bedienen zukünftig schnell und unkompliziert.

Ortsgebundenes Drucken und Kabelsalat ist Schnee von gestern. WLAN, Airprint und Drucker-Apps sind der Trend von heute. Die Qualität der Fotos und Dokumente muss durch das drahtlose Drucken vom Handy oder dem Tablet keine Qualitätseinbußen verzeichnen. Hohe Qualität und bequeme Bedienung sind garantiert!

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

4 × five =